Asafötida, Asant, Teufelsdreck
NEU

Asafötida, Asant, Teufelsdreck

ab 2,60 €

Steuerbefreit gemäß § 19 UStG, zzgl. Versand

Beschreibung

Asant, auch bekannt als Stinkasant oder Teufelsdreck, ist eine Pflanzenart in der Familie der Doldenblütler. Das Verbreitungsgebiet reicht vom südlichen Iran, Afghanistan, Turkmenistan, Usbekistan bis ins westliche Pakistan und bis Indien. Auch aus Libyen werden Vorkommen gemeldet.

Asant ist auch bekannt als Stinkasant oder Teufelsdreck, ist eine Pflanzenart in der Familie der Doldenblütler.

Asant liefert beim Einschneiden des freigelegten, etwa 15 cm dicken „Wurzelstocks“ ein stark nach Knoblauch schmeckendes Gummiharz. Der aus den Wurzeln austretende, stinkende Milchsaft wird an der Sonne getrocknet und verharzt. Dabei verfärbt er sich gelblich- bis orangebraun. Die „Ernte“ des Saftes zieht sich über 2 bis 3 Monate hin und ergibt einen Ertrag von etwa 1 kg pro Pflanzenexemplar.

In der ayurvedischen Küche wird es unter dem Handelsnamen Asafoetida zusammen mit 70 – 80 % gemahlenem Bockshornklee verwendet.Hier: 70% Bockshornklee


Asant ist sehr vielseitig, oft verwendet in der ayurvedischen Küche: man würzt damit Saucen, eingelegtes Gemüse, Hülsenfrüchte und Fisch, auch als Gewürz für Fleisch- und Gemüseeintöpfe, wie Kormas.

In kleinen Mengen dosiert verstärkt es andere Gewürze und Aromen, allerdings sollte man es nie zusammen mit Zwiebeln verwenden, da die Grundgeschmacksrichtung schon in diese Richtung geht. Bei den indischen Bramahnen ist Asant auch sehr beliebt, da ihnen der Genuss von Zwiebel und Knoblauch verboten ist.


Herkunft: Iran